fbpx
Zum Inhalt springen

Ahoi Landratten! Meine Erfahrungen nach den ersten Wochen im Team.

Ansicht Kompass liegt auf Weltkarte, suggeriert Gefühl nach Reise, Fernweh _NWKT Werbeagentur

Ahoi Landratten, heute erzähle ich euch von meinen Erfahrungen nach den ersten Wochen im Team von die Netzwerkkapitäne.

Beim Studieren der Schatzkarten im Raum Linz-Land, bin ich auf ein ganz besonderes Schiff gestoßen. Sextant und Entermesser eingepackt, habe ich mich also auf den Weg gemacht und um eine Audienz mit den Kapitänen Dominik und Jürgen gebeten.

Nachdem ich von meinen bisherigen Raubzügen erzählt und erklärt habe wo das Ziel meiner Route liege, wurde ich mit offenen Armen in mein Praktikum aufgenommen.

Wer ist eigentlich dieser Ich von dem hier alle reden?

Ich: Der neue Praktikant am Schiff. In der Crew werde ich Alex genannt und habe bereits 28 Jahre Lebenserfahrung. Nachdem die Schulzeit und die darin enthaltene Lernerei nicht wirklich das richtige für mich war, hat sich relativ schnell herauskristallisiert, dass ich wohl besser in einem Beruf aufgehoben bin, den ich auch gerne ausübe.

So hat es mich zu Beginn in die Gastronomie verschlagen, wo ich mit Freude und Engagement mit Gästen arbeiten konnte. Aufgrund der vielen durchzechten Nächte musste ich mich ein wenig umorientiert und bekam im selben Haus die Chance von der Gastro in den Tourismus zu wechseln. Auch dort habe ich mit Herzblut gearbeitet und konnte schnell das Vertrauen der Mitarbeiter und vor allem das der Gäste gewinnen.

Nach insgesamt 7 Jahren in Gastronomie und Tourismus war es Zeit für einen Änderung. Menschen ändern sich und so auch meine Bedürfnisse und Ziele. Leider hat mir diese blöde Pandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht, weshalb ich nun fast 2 Jahre eine ungewollte „kreative Schaffenspause“ einlegen durfte. Das Gute daran: Ich hatte mehr als genügend Zeit um meine Zukunft zu planen.

So sieht also mein Weg von der Gastronomie in das Marketing aus.

Die Netzwerkkapitäne – Qualität statt Quantität

Die Netzwerkkapitäne! Eigentlich ein interessanter Name für ein Unternehmen, wenn man jedoch genauer hinsieht, erkennt man sofort den Grund dafür:

Die Netzwerkkapitäne und deren erfahrene Crew lenken ihr Schiff zielorientiert durch die tiefen Wässer des weiten Internets. Hier wird Perfektion geschaffen: Die „alten Hasen“ und der junge Einfluss schaffen Platz für kreative Ideen. Bei den Gewitterstürmen, so manch einer nennt es auch Brainstorming, hagelt es in diesem Umfeld immer gewaltige Ideen. Daraus werden die für Kunden Projekte maßgeschneidert in Perfektion umgesetzt.

Somit wird mit dem Slogan „367° EIN BISSCHEN MEE(H)R ALS AUSSERGEWÖHNLICH“ kein leeres Versprechen verkauft, sondern genau das, was die Netzwerkkapitäne vermitteln wollen.

Wir leben Webdesign und Social Media. Von Brandmarketing, Produktfotografie, über Onlineshoplösungen, Corporate Design und hochwertige Drucke.

Teamplay und Humor!

Nach meinen ersten Wochen hatte ich leider noch nicht die Möglichkeit, die Crewmember genau unter die Lupe zu nehmen… Verständlich, da ich aktuell nur 2 Tage pro Woche mit auf See darf. Teamplay und Humor gehen Hand in Hand. Was ich aber definitiv sagen kann: Ich wurde mit offenen Armen und eingeschalteter Kaffeemaschine direkt in der Crew aufgenommen (unter Vorbehalt, weil ich ja nur im Praktikum bin).

Wie Roberto Blanco in den 70ern schon zum Besten gegeben hat: „Ein bisschen Spaß muss sein“. Das wird auch täglich im Büro gelebt, nicht weil es sein muss, sondern weil wir es können! Nach den zahlreichen kurzen Intermezzi wird jedoch rasch wieder mit voller Konzentration an seinem Projekt gearbeitet.

Abschließend kann ich wohl behaupten: Ich kann mir definitiv vorstellen, in Zukunft für die Netzwerkkapitäne zu arbeiten, da dies einer Werbeagentur in Linz-Land mit dem gewissen Extra ist… eben 7° mehr 

Nicht nur der Kundenkontakt wird groß geschrieben, sondern auch der Zusammenhalt unter Deck, wenn niemand zusieht. Ich weiß, womöglich lehne ich mich jetzt zu weit aus dem Fenster, aber ich denke auch privat kann man sich mit der Crew mal gepflegt einen hinter die Augenklappe kippen.

Ahoi ihr Landratten und bis zum nächsten Mal, Aye!

close

Neuigkeiten und Aktionen

Wir senden keinen Spam & nur Informationen die das Leben einfacher und schöner machen! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.