Zum Inhalt springen

Die 5 häufigsten Fehler von Webseiten

Fehler

Die 5 häufigsten Fehler von Webseiten. Wir sehen sie oft. Selbst erstellte Webseiten mit den gleichen Ausrutscher. Wie du diese verhindern kannst werden wir dir gleich hier und jetzt erzählen.

Falls ihr merkt, dass ihr genau über diese Stolpersteine gefallen seit, keine Panik. Wir sehen sie sehr oft, da natürlich nicht jeder, der sich eine Webseite erstellt, auch eine Ausbildung dafür hat. Aber damit ihr das Beste aus eurer erstellten Webseite heraus holen könnt, fangen wir jetzt mal mit den Top 5 der häufigsten Mistakes an.

1. Überschriften Hierarchie

Die Hierarchie der Überschriften ist der am häufigst gemachte Fehler den wir sehen. Eigentlich ist die Vorgehensweise wie bei einem Dokument, es gibt Titel und Zwischenüberschriften. Aber machen wir einmal einen kurzen Ausflug in die HTML Welt, damit das ganze ein bisschen klarer wird.
Die Überschriften werden hier zum Beispiel mit <h1> bezeichnet. Das „h“ ist Englisch und steht für „Heading“, das übersetzt Überschrift bedeutet. Die Zahl nach dem „h“ zeigt jetzt wie wichtig die Überschrift ist und verändert auch ihre Größe. Hier gilt, je höher die Zahl, desto kleiner und weniger wichtig wird sie.
Toll das heißt die 3. Überschrift auf meiner Seite ist für mich wichtig und ich will diese größer haben und folglich mach ich die einfach mal zu einer H1 Überschrift. Nein, ganz so leicht funktioniert das nicht!
Genau jetzt kommen wir zum Begriff Hierarchie. Denn das mischen der H1, H2, H3,… Überschriften, ist der Fehler der gerne gemacht wird. Die Zahlen der Überschriften müssen in der Reihenfolge von 1-x bleiben.
Ihr dürft jedoch ab der H2 einpaar mal hintereinander die gleiche Überschrift verwenden, solange ihr keine andere darunter mischt und die Zahlen folge gleich bleibt (Bsp.: H1, H2, H2, H3, H3, H3, H3, H4,…). Wichtig ist, dass ihr nur die erste Überschrift auf euer Seite als eine H1 definiert.

Deshalb halte dich an die Hierarchie der Headings. Bleibe in der Reihenfolge und beginn mit deiner EINZIGEN H1 Überschrift.

2. Bold- und Strongtags

Die Bold-  und Strongtags sind die hinterlistigsten. Wird mal ein scheinbar kleiner Fehler gemacht, bedeutet dies eine oft sehr sehr lange Suche nach Ihnen. 
„Das Wort ist wichtig in diesem Absatz, das mach ich mal Bold (oder Fett)“. Alles noch ok, das ist noch nicht der Fehler, solange diese im Maß gebraucht werden.
„Vielleicht hier noch ein bisschen mehr Abstand (* drückt öfter die Leertaste *). Und das ist jetzt nicht mehr so wichtig. Ich markiere hier einfach, frei mit der Hand, das Wort und drück die Löschtaste.“ Und spätestens jetzt geht es uns kalt den Rücken runter. Wenn ihr hier eine Leertaste oder einen Leeren Absatz Fett markiert habt, gefällt das den Suchmaschinen so gar nicht. Wenn es hart auf hart kommt, und ihr nicht mehr wisst wo das passiert ist, müsst ihr dann in jedem Textblock im HTML Code nachsehen ob irgendwo <b> oder <strong> steht, diese müsst ihr löschen.  

Also sparsam mit den Strongtags umgehen und Absätze und einzelne Leerzeichen nicht als solche formatieren. (Leerzeichen sind egal solange sie zwischen den markierten Worten stehen)

3. Bilder & Alt Attribute

Mit Bilder auf deiner Seite solltest du aufpassen. Das soll jetzt keine Andeutung sein, dass ihr Bilder von eurer Seite nehmt. Hier geht es darum bevor ihr die Bilder auf die Webseite ladet diese zu komprimieren. Wenn eure Seite schneller laden soll, dürfen eure Bilder maximal 300KB haben. Bei den Dateiformaten sind JPG, PNG und SVG empfehlenswert. Falls ihr nicht die Möglichkeit habt, die Bilder mit einem Bilderbearbeitungspogramm (z.B. Photoshop) zu komprimieren, könntet ihr auch Plugins installieren die eure Bilder auf der Seite verkleinert. 
Auf was ihr noch achten solltet, ist die Bilder mit Alt-Attribute zu bestücken. Wenn ein User, aus welchem Grund auch immer, ein Bild auf deiner Webseite nicht laden kann, wird ihm dieser Text angezeigt. 

4. Textlänge

Die Textlänge ist ebenso nicht zu verachten wie Punkt 5. Was wir dir nun sagen, wird dich wahrscheinlich ein wenig verblüffen. Doch die Wortanzahl pro Seite sollte insgesamt bei mindestens 500 Wörter liegen. Die Unterseiten kann man hier auch nicht einfach vernachlässigen. Genauso sollte auch jeder Blogbericht von dir diese Mindestanzahl an Wörtern enthalten. 
In deinem Text solltest du auch deine Keywords, deinen Seitentitel und auch die Wörter in deinen Zwischenüberschriften einbauen. Das wird sich am Anfang ein wenig eigenartig anfühlen. Dennoch ist es für eine Webseite, die für Suchmaschinen optimiert sein möchte, notwendig.

5. Seitentitel

Auch wenn ein langer Seitentitel oft gut gemeint ist, zählt dieser trotzdem zu den 5 häufigsten Fehler von Webseiten. Hier gilt, wählt die länge eures Seitentitels so, sodass er maximal 580px hat. 

Unser Tipp: Yoast

Yoast ist ein Plugin, welches ihr einfach bei euren Webseiten im Backend installieren könnt. Es zeigt euch grundlegende Dinge die ihr beachten solltet. Unter anderem auch eure Textlänge, SEO-TItellänge, ob Bilder keine Alt-Attribute haben und wenn etwas mit eurer Überschriften Hierarchie nicht stimmen würde.

Du hättest gerne eine SEO Analyse und eine entsprechende Optimierung? Dann keine Scheu und kontaktiere uns !

close

Neuigkeiten und Aktionen

Wir senden keinen Spam & nur Informationen die das Leben einfacher und schöner machen! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner